Digital Technologies

Auf dieser Seite finden Sie die Informationen zu dem Forschungsschwerpunkt Digital Technologies.

Kurzbeschreibung

Digitale Technologien unterscheiden sich in ihrer Effektivität und Wirkungsreichweite. Manche Veränderungen wirken im Kleinen, andere wiederum haben disruptives Potenzial. Doch von welchen Kontextfaktoren ist dies abhängig? Digitale Technologien bringen zudem nicht nur Vorteile mit sich, sondern haben auch Schattenseiten, die sich zum Beispiel in der Bedrohung der Sicherheit und Privatsphäre von Individuen und Organisationen manifestieren. Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um diese Kehrseiten digitaler Technologien in den Griff zu bekommen?

  • Welches disruptive Potenzial haben unterschiedliche digitale Technologien (z.B. Cloud, Big Data, IoT, etc.)?
  • Welche Bedeutung haben Cloud- und Daten-basierte Geschäftsmodelle in der Digitalen Transformation?
  • Wie verändern digitale Technologien die Kernelemente eines Unternehmens (d.h. Strategie, Geschäftsmodell, Organisation, Prozesse, Mitarbeiter, Kultur)?
  • Wie sehen technologische und organisatorische Abwehrmechanismen für Organisationen im Zeitalter von Wikileaks aus?
  • Gerlach, Jin ; Buxmann, Peter ; Dinev, Tamara (2018):‘They’re All the Same!’ Stereotypical Thinking and Systematic Errors in Users’ Privacy-Related Judgments about Online Services.In: Journal of the Association for Information Systems (forthcoming)
  • Engelbrecht, A.; Gerlach, J.; Benlian, A.; Buxmann, P. (2017): Analyzing Employee's Willingness to Disclose Information in Enterprise Social Networks: The Role of Organizational Culture., 25th European Conference on Information Systems (ECIS), Guimaraes, Portugal.
  • Schmid, V. (2016): Forschungsmatrix für eine (globale) Cyberlaw-Agenda, Conference Proceedings IRIS 2016.
  • Sonnenschein, R.; Loske, A.; Buxmann, P. (2016):Gender Differences in Mobile Users’ IT Security Appraisals and Protective Actions: Findings from a Mixed-Method Study., 37th International Conference on Information Systems (ICIS), Dublin, Irland.
  • Gerlach, J.; Widjaja, T.; Buxmann, P. (2015): Handle with Care: How Online Social Network Providers’ Privacy Policies Impact Users’ Information Sharing Behavior., Journal of Strategic Information Systems, 24(1), pp. 33-43.
  • Esswein, M. ; Goeken, M. ; Mayer J.H. ; Quick, R. (2014): Leveraging In-Memory Technology to Improvethe Acceptance of MSS – A Managers’ Perspective, in: Te’eni, D. and Avgerou, C. (Hrsg.): Digital Work, Digital Life. Proceedings of the Twenty Second European Conference on Information Systems (ECIS), 9.-11 June, 2014, Tel Aviv, Israel
  • Hauke, J. ; Mayer J.H. ; Quick, R. (2013): Taking a New-Generation Manager Perspective to Develop Interface Designs, in: Proceedings of the International Conference on Information Systems (ICIS), 15-18 December, 2013, Milan, Italy
  • Quick, R. ; Wolz, M. (2011): Fraud Detection mit Benford’s Law? Ergänzung traditioneller analytischer Prüfungshandlungen, in: Der Schweizer Treuhänder, 85, 969-973
Forschungspartner: Praxispartner:
  • LMU München
  • Universität Passau
  • Universität Regensburg
  • Universität St. Gallen
  • ING-DiBa
  • Campana & Schott
  • Deutsche Bahn
  • Fujitsu/TDS
  • Continental
  • SAP
  • Prof. Alexander Benlian (Hauptansprechpartner)
  • Prof. Peter Buxmann (Hauptansprechpartner)
  • Prof. Ralf Elbert
  • Prof. Oliver Hinz
  • Prof. Andreas Pfnür
  • Prof. Reiner Quick
  • Prof. Viola Schmid
  • Prof. Janine Wendt
  • Laufende Studien (Prof. Buxmann): SocialCollaboration mit Campana & Schott und mit dem House-of-IT im Auftrag vom Land Hessen (Befragung von 40 Akteuren der Regionenu.a. CIOs/CEOs von Großunternehmen, Startups, Universitätsvertretern zum Thema Digitale Transformation/Digitale Agenda 2015)
  • 2015-2018 (Prof. Benlian): Stipendium der Dr. Werner Jackstädt-Stiftung zum Thema „Einflussfaktoren des dynamischen Investorenverhaltens auf Crowdfunding-Plattformen“